Gedanken, Geschichten und Ideen

Wir leben in einer Gesellschaft, die sich durch Handel etabliert hat. Der Großteil unserer Lebensmittel stammt aus Fabriken, wo die Produktion von Lebensmitteln für den menschlichen Verzehr rund um die Uhr erfolgt.

Wir kaufen Lebensmittel und erwarten von Einzelhändlern, Produzenten und Zwischenhändlern, dass sie diese in den richtigen Mengen und mit den richtigen Standards für die Lebensmittelsicherheit liefern.

Dieses System ist jedoch wenig transparent: Woher kommt dein Essen? Wie ist es gewachsen? Welche Nährstoffe enthält es wirklich?

Eines unserer Ziele bei JoinOrder ist es, diese Fragen für alle Produkte beantworten zu können, die wir auf unserer Website auflisten.

Wenn du das nächste Mal einen Supermarkt besuchst, versuche diese Fragen zu beantworten und du erkennst schnell wie wenig du über die Lebensmittel wissen wirst. Wenn du dich gefragt hast, woher dieser Apfel kommt und jemand sagt „Deutschland”, ist das wirklich eine zufriedenstellende Antwort? Oder was bedeutet es, wenn es als „regional“ gekennzeichnet ist? Bedeutet das nun dass es aus Deutschland oder Berlin kommt? Warum geben dir Supermärkte nicht die genaue Farm an oder geben dir Informationen über die landwirtschaftlichen Praktiken? Anstatt so generell beliebte Label zu vergeben?

Wenn wir uns Abendessen bestellen, kennen wir das Restaurant, wir kennen die Lieferfirma, wir sehen, wann es zubereitet wurde, wie lange es gedauert hat, einige Apps zeigen uns sogar den Namen der Person, die unser Essen liefert. Für unsere alltäglichen frischen Produkte haben wir jedoch nur allgemeine Bezeichnungen wie "Deutschland" oder "Regional" vergeben. Dies scheint wirklich die Art und Weise zu sein, wie Supermärkte unsere Fragen zu beantworten scheinen.

You’ve successfully subscribed to JoinOrder
Welcome back! You’ve successfully signed in.
Super! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Ihr Link ist abgelaufen
Schön! Überprüfen Sie Ihre E-Mails auf magische Links zur Anmeldung.